An einem strahlend schönen „Sommertag“ im Mai begaben sich die 2a, 2b und 2c nach Mitterkirchen um das Urgeschichtemuseum zu besuchen. Es gab eine Führung durch das Keltendorf, die SchülerInnen konnten Schmuckstücke aus Kupferdraht nach historischen Vorlagen fertigen und nach dem Brotbacken wurden die köstlichen Brotstücke verzehrt. Das Leben im Sommerhaus und im Winterhaus wurde eindrucksvoll dargestellt und unter der großen Eiche wurde Rat gehalten. Die SchülerInnen arbeiteten konzentriert mit und nahmen wertvolle Eindrücke mit nach Hause. Unsere Klassen wurden vom Betreuungsteam des Museums gelobt, weil sie aufmerksam und wissensdurstig waren und sich auch durch gutes Benehmen auszeichneten.

- Heinz Hudler, KV 2c