Ebenso wie in den letzten drei Schuljahren verbrachten die 2. Klassen ihre Wintersportwoche in Wagrain in der Salzburger Sportwelt Ski amadé. Auch unsere Schule bestätigte die Berichte in den Medien über die österreichweit steigenden Teilnehmer/innenzahlen bei Wintersportwochen, denn die 52 teilnehmenden Schüler/innen (von insgesamt 55 Schüler/innen in den 2. Klassen) stellen den Höchstwert der letzten Jahre dar.
Die Schüler/innen konnten zwischen Alpinem Schilauf und einer Alternativen Wintersportwoche mit Langlaufen, Eislaufen, Rodeln, Schwimmen in der Wasserwelt Amadé, Eisstockschießen, etc. wählen und wurden in dieser Woche von Hrn. Baier, Hrn. Stelzender, Hrn. Zehetner, Hrn. Wippel und Fr. Koppatz gewohnt umsichtig und professionell betreut.
Sowohl die Schüler/innen als auch die Lehrer/innen fanden viel Spaß auf den Pisten und Loipen sowie bei den umfangreichen Betätigungen innerhalb des alternativen Sportangebotes. Auch das umfassende Freizeitangebot im Jugendhotel (Spielen im Turnsaal, Gesellschaftsspiele, Tischtennis, Indoor-Stockschießen, Tischfußball, etc.) wurde mit Begeisterung angenommen und bis zur letzten Minute vor der Nachtruhe genutzt.

Die Betreuung im Jugendhotel Aicher war wie immer ausgezeichnet, das Personal entgegenkommend, hilfsbereit und stets gut gelaunt. Die Stimmung während der Wintersportwoche war ausgezeichnet, es gab weder innerhalb unserer Gruppe noch mit den anderen beiden Schulen Probleme oder gar Streitigkeiten. Einen nicht unwesentlichen Teil zu diesem Stimmungshoch trug sicherlich das Wetter bei, denn es herrschte beinahe durchgehend Kaiserwetter, wodurch sich die Pisten und Loipen in einem perfekten Zustand präsentierten.

Insgesamt war es eine tolle, von einem gelebten Gemeinschaftsgefühl geprägten und sportlich attraktive Wintersportwoche, die uns als interessant und wohltuend in Erinnerung bleiben wird.

- Hannes Baier