Am 29.1.2018 hatten die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen die Möglichkeit, den erschütternden Erzählungen von Frau Ribic zu folgen.
Ihr Vater, Herr Reiter, war während des 2. Weltkrieges im Konzentrationslager Flossenbürg inhaftiert, weil er als Zeuge Jehovas den Wehrdienst verweigerte.
Begleitende Worte sprach Frau Dürnberger, die durch den Vortrag führte.
Zusätzliche Informationen erhielten die Kinder durch die Ausstellung „Vergessene Opfer des Nationalsozialismus“.

zeitzeugin18-1

zeitzeugin18-1b

zeitzeugin18-2